Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Laufer Kegler gewinnt Verbands-meisterschaft

Die Breitensportkegler von Gut Holz 66 Lauf richteten an fünf Wettbewerbstagen die 10. Verbandsmeisterschaft der VBFK aus. Dabei vergoldete sich Anton Heinlein seinen Start im Männer-Einzel.

weiterlesen...

 


 Ergebnisse BM 2019 unter vbfk.de

Mannschaften/Tandems

Einzel/Paare/Jugend

 


Verbandsmeisterschaft

17.08.-25.08.2019

in Lauf

Ergebnisse

 
Bezirksmeisterschaft 2019
 
 

Medaillenregen für Laufer Kegler

 

LAUF/BERGTHEIM (mb) – Gut Holz 66 Lauf kann zu den Bayerischen Meisterschaften im Breitensportkegeln in München zahlreiche Keglerinnen und Kegler entsenden. Diese konnten sich bei der Bezirksmeisterschaft mit ihren Leistungen direkt qualifizieren. Insgesamt 8 Titelgewinne gehen auf das Konto des Traditionsvereins.

 

Aufgrund der mäßigen Beteiligung in den Vorjahren wurden bereits im Vorjahr die beiden Bezirke Mittelfranken und Unterfranken im Breitensportkegeln zu einem gemeinsamen Bezirk zusammengefasst. Erneut fand die Bezirksmeisterschaft nach Disziplinen getrennt an zwei Orten statt. Die Einzel- und Paardisziplinen wurden auf der 4-Bahnen-Anlage in Bergtheim/Unterfranken ausgerichtet, die Mannschafts- und Tandemwettbewerbe beim TSV Lauf. Trotz insgesamt knapp 300 Starts weist der Doppelbezirk gegenüber Oberfranken, Schwaben und Oberbayern die geringste Teilnehmerzahl auf.

 

Genau errechnete Quoten entscheiden, wer einen der begehrten Startplätze in insgesamt 17 Einzel- und Mannschaftsdisziplinen bei den Bayerischen Meisterschaften erhält. Die Einzel und Paarläufe werden am 29./30. Juni, die Mannschafts- und Tandemwettbewerbe am 13./14. Juli jeweils in München von der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler VBFK durchgeführt. Hier gilt es, den harten Ausleseprozess erneut zu überstehen, um im Herbst bei den Deutschen Meisterschaften in Weinheim/Baden und München/Bayern dabei zu sein.

 

Für die BM-Teilnahme in München qualifizierten sich alle angetretenen GH66-Teams.Sowohl die Frauen mit Felizitas Wellein (427), Christina Enhuber (406), Jutta Dorsch (408) und Nadine Korzendorfer (447) als auch die Männer mit Roland Dorsch (449), Hartmut Schmidt/Sebastian Mayer (422), Markus Haberkorn (426) und Markus Berger (456) setzten sich mit 1688 bzw. 1753 Kegel als Erstplatzierte innerhalb ihrer Disziplinen durch. Einen kompletten Medaillensatz holten die Mixed-Mannschaften. Anton Heinlein (406) und Hartmut Schmidt (454) siegten zusammen mit ihren Spielpartnerinnen von der KG Berching Regina Fuchs (422) und Marga Stadler (460) bei insgesamt 1742 Kegeln vor der zweiten Spielgemeinschaft mit Andrea Fuchs (431), Ramona Fuchs (435), Roland Dorsch (459) und Walter Scheiwein (406), welche 1731 Kegel zu Fall brachte. Die amtierenden Bayerischen und Deutschen Meister Marion Gloßner-Fuchs (460), Jutta Dorsch/Nadine Korzendorfer (415), Markus Haberkorn (405) und Markus Berger (419) ließen diesmal ihren Clubkameraden den Vortritt und begnügten sich mit 1699 Kegeln auf dem Bronzerang.

 

Auch im Tandemwettbewerb führte kein Weg an GH66 vorbei. Markus Haberkorn und Markus Berger überzeugten bei den Männern nachhaltig mit der besten Vorstellung der Bezirksmeisterschaft. Mit 972 Kegeln (247, 234, 248, 243) lösten sie sich ebenso wie ihre Mitstreiter Roland Dorsch und Anton Heinlein (889/205, 238, 205, 241) das BM-Ticket. Das Mixed-Duo Marion Gloßner-Fuchs und Markus Berger platzierte sich mit 898 Kegeln (233, 225, 214, 226) an der Spitze. Ebenfalls auf das Siegerpodest schafften es Nadine Korzendorfer und Markus Haberkorn mit 869 Kegel (246, 208, 207, 208) auf Platz 2.

 

In den Einzeldisziplinen werden insgesamt 4 Keglerinnen und Kegler den Laufer Verein auf der 18-Bahnen-Anlage in der Münchner Säbener Straße vertreten. Im Einzel der Frauen siegte Marion Gloßner-Fuchs mit 452 Kegeln souverän in ihrer Klasse. Hartmut Schmidt verteidigte mit 429 Kegeln erneut seinen Titel bei den Männern A und wurde zum dritten Mal in Folge Bezirksmeister. Startberechtigt in den Einzeln sind weiterhin Jutta Dorsch (430; Platz 2) bei den Frauen A sowie Markus Haberkorn (462; Platz 3) bei den Männern.

 

Markus Haberkorn (432) und Markus Berger (451) dominierten mit 883 Kegeln die Männer-Paare. Bei den Mixed-Paaren schafften es zwei Doppel auf das Siegerpodest. Nadine Korzendorfer (463) und Markus Haberkorn (421) fanden sich mit 884 Kegeln auf dem 2. Platz wieder. Direkt dahinter reihten sich Marion Gloßner-Fuchs (436) und Markus Berger (418) mit 854 Kegel ein.

 

Wie bereits im Vorjahr nutzten wieder etliche Hobbykegler die Möglichkeit, ebenfalls über die Distanz von 50 Wurf in die Vollen an den Start zu gehen, wobei jedoch keine weiterführende BM-Qualifikation möglich ist. Bei den Mannschaften setzte sich das Team Knapp Daneben mit 1117 Kegeln gegenüber Tischkegler (1082) und Kunnerla Schnaittach (1076) durch. Christine Hartinger (Knapp Daneben; 281) triumphierte im Frauen-Einzel vor ihrer Clubkameradin Sieglinder Steinwagner (276) sowie Sabine Neumann (Samstagskegler Speikern; 264). Die Plätze bei den Männern teilten Christian Streit (Knapp Daneben; 285), Carsten Porzler (Segelclub Hersbruck; 272) und Michael Lingl (Fa. Fackelmann; 269) unter sich auf.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?